Ein endloses Labyrinth aus
großen und kleinen Stollen

Mehr Bilder zeigen

In den Mønsted Kalkgruben gibt es in mehreren Tiefen mehr als 60 km Gänge unter der Erde. Einige sind so groβ wie Dome und andere sind ganz niedrig, wo kein erwachsener Mann aufrecht gehen kann.Zwei Kilometer der Gäng sind elektrisch beleuchtet. Geht der Strom, schaltet sich eine mehrstündige Notbeleuchtung ein.

Vom Haupteingang, der direkt ins Kalkgebirge führt, ist von einem Seitengang direkter Zutritt zu einem uralten Grubensystem mit kleinen niedrigen Gängen. Weiter drinnen im Hauptgang steigt man in die ”Nonbos Grube” hinauf, wo in den Jahren um 1840 gearbeitet wurde.

Von dieser Grube gibt es Zutritt zu den tiefsten Gängen, die zu den beiden Seen führen. Am gröβten See läuft jede halbe Stunde eine Mulitimedienshow über die Geschichte des Kalks und der Gruben, wo Beamers Bilder an die rauen Wände projizieren.