Kalk

Oberhalb des Gipshutes gibt es 100 Meter Tafelkreide aus der jüngsten Kreidezeit und weiter oben 75 Meter Kalk aus der Danienzeit, dem ältesten Zeitabschnitt des Tertiärs.Die Oberfläche des Danienkalks würde sich normalerweise in einer Tiefe von 4-500 Metern befinden, aber auf Grund des Salzhorstes ist sie bis ganz unter die Erdoberfläche gedrückt worden.In diesem Danienkalk sind die Mønsted Kalkgruben angelegt worden.

Kalk _DE

Der Danienkalk besteht aus Kalkschalen von einzelligen Kalkalgen, die vor 60 Millionen Jahren im subtropischen Meer umherschwebten. Wenn die Organismen starben, sanken sie auf den Meeresboden und bildeten da  eine dicke Schicht Kalkschlamm. Als die Dicke der Schlammschicht wuchs, stieg der Druck an, wodurch das Wasser von unten durch die Schlammschicht gepresst wurde. Dadurch entstand der Kalk als eine kompakte und feste Gebirgsart.Im Kalk gibt es nur wenige gröβere Fossilien. Der Grund ist wahrscheinlich, dass die Ablagerung der Kalkalgen so schnell verlaufen ist, dass sich eine dicke Schlammschicht gebildet hat, die gröβeren am Boden lebenden Organismen schlechte Lebensbedingungen geboten hat.